Umfassende Übersicht über Windows 10-Fehlercodes: Ursachen ermitteln und Lösungen finden

Foto des Autors

By Jan

Häufigste Fehlercodes in Windows 10

Windows 10 ist ein vielseitiges Betriebssystem, das ständig weiterentwickelt wird. Gelegentlich können jedoch Fehlercodes auftreten, die den Betrieb unterbrechen und Frustration verursachen. Um diese Probleme effektiv zu beheben, ist es wichtig, die häufigsten Fehlercodes zu kennen und zu verstehen, was sie bedeuten und wie man sie löst.

BSOD-Fehler (Blue Screen of Death)

Der Blue Screen of Death (BSOD) ist ein gefürchteter Fehler, der auftritt, wenn Windows auf einen schwerwiegenden Fehler stößt, den es nicht beheben kann. Er zeigt einen blauen Bildschirm mit weißem Text an, der Details zum Fehler enthält.

Häufige BSOD-Fehlercodes:

  • SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION (0x0000003B): Tritt auf, wenn ein Systemdienst eine ungültige Operation ausführt.
  • IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL (0x0000000A): Wird angezeigt, wenn ein Treiber versucht, auf eine Speicheradresse zuzugreifen, auf die er keinen Zugriff hat.
  • KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE (0x00000139): Tritt auf, wenn ein Sicherheitsverstoß im Kernel erkannt wird.

Systemwiederherstellungsfehler

Bei der Systemwiederherstellung werden Systemdateien wieder auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt, was Probleme beheben kann. Manchmal können jedoch während des Prozesses Fehler auftreten.

Häufige Systemwiederherstellungsfehlercodes:

  • 0x80070005 (Zugriffsverletzung): Tritt auf, wenn du keinen Zugriff auf die Dateien hast, die für die Systemwiederherstellung benötigt werden.
  • 0x8007007B (Ungültige Befehlszeile): Wird angezeigt, wenn die Befehlszeile für die Systemwiederherstellung ungültig ist.
  • 0x80070570 (Der Parameter ist falsch): Tritt auf, wenn der angegebene Parameter für die Systemwiederherstellung falsch ist.

Update-Fehler

Windows 10 wird regelmäßig aktualisiert, um neue Funktionen und Sicherheitspatches hinzuzufügen. Gelegentlich können jedoch Update-Probleme auftreten.

Häufige Update-Fehlercodes:

  • 0x80070002 (Fehler beim Abrufen von Updates): Tritt auf, wenn Windows keine Verbindung zu den Update-Servern herstellen kann.
  • 0x80070057 (Die Datei existiert nicht): Wird angezeigt, wenn eine für das Update erforderliche Datei fehlt.
  • 0x800f081f (Windows Update-Komponenten müssen repariert werden): Tritt auf, wenn die Windows Update-Komponenten beschädigt sind.

Bedeutung und Ursachen verschiedener Fehlercodes

Wenn du auf einen Fehlercode in Windows 10 stößt, ist es wichtig, seine Bedeutung und mögliche Ursachen zu verstehen. Dies kann dir helfen, die geeignete Lösung zu finden.

Was sind Fehlercodes?

Fehlercodes sind alphanumerische Codes, die bestimmte Probleme oder Zustände in Windows 10 identifizieren. Sie sollen dir Aufschluss darüber geben, was schief gelaufen ist und wie du das Problem beheben kannst.

Die Struktur von Fehlercodes

Windows 10-Fehlercodes bestehen in der Regel aus einer Buchstaben-Zahlen-Kombination, zum Beispiel "0x80070057".

  • Die ersten beiden Ziffern geben die Kategorie des Problems an, z. B. Hardware, Software oder Betriebssystem.
  • Die dritte Ziffer gibt den Schweregrad des Problems an, z. B. Fehler, Warnung oder Information.
  • Die letzten drei oder vier Ziffern enthalten spezifische Informationen über das Problem.

Häufige Fehlercode-Kategorien

Einige der häufigsten Fehlercode-Kategorien in Windows 10 sind:

  • 0x0000-0x0FFF: Hardwarefehler
  • 0x0100-0x0FFF: Softwarefehler
  • 0x2000-0x3FFF: Betriebssystemfehler
  • 0x4000-0x5FFF: Gerätetreiberfehler
  • 0x6000-0x7FFF: Benutzerfehler

Ursachen für Fehlercodes

Fehlercodes können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter:

  • Hardwareprobleme: Defekte Festplatten, fehlerhafte Speichermodule oder Grafikkarten können Hardwarefehlercodes auslösen.
  • Softwarefehler: Beschädigte oder inkompatible Software kann zu Softwarefehlercodes führen.
  • Betriebssystemfehler: Probleme mit dem Windows-Betriebssystem selbst können Betriebssystemfehlercodes verursachen.
  • Gerätetreiberfehler: Beschädigte oder veraltete Gerätetreiber können Probleme mit Hardwaregeräten verursachen, die zu Fehlercodes führen.
  • Benutzerfehler: Fehlbedienungen oder die Installation inkompatibler Software können Benutzerfehlercodes verursachen.

Durch das Verständnis der Bedeutung und möglichen Ursachen von Fehlercodes kannst du die Fehlerbehebung eingrenzen und das Problem schneller lösen.

Methoden zur Behebung gängiger Fehlercodes

Fehlerbehebung mit Windows-Eingebauten Tools

  • Windows-Fehlerbehebung: Nutze die integrierte Windows-Fehlerbehebung für automatische Diagnosen und Reparaturversuche.
  • Systemdatei-Überprüfungsprogramm (SFC): Scannt und repariert beschädigte Systemdateien. Führe es über die Eingabeaufforderung (cmd) mit dem Befehl sfc /scannow aus.
  • DISM-Tool: Behebt schwerwiegendere Systemprobleme, indem es das Windows-Image repariert. Verwende es über eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten mit dem Befehl DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth.

Manuelle Fehlerbehebung

1. Aktualisieren von Treibern: Veraltete oder beschädigte Treiber können Fehlercodes verursachen. Aktualisiere Treiber über den Geräte-Manager oder lade sie von der Website des Herstellers herunter.

2. Neuinstallieren von Programmen: Fehlerhafte oder beschädigte Programme können ebenfalls Fehlercodes hervorrufen. Versuche, das Programm zu deinstallieren und neu zu installieren.

3. Datenträgerüberprüfung: Festplattenfehler können zu Fehlercodes führen. Führe eine Datenträgerüberprüfung über die Eingabeaufforderung mit dem Befehl chkdsk C: /f aus (ersetze "C:" durch den Laufwerksbuchstaben).

4. Zurücksetzen von Windows: Wenn andere Methoden nicht helfen, kannst du versuchen, Windows zurückzusetzen. Dies setzt das System auf die Werkseinstellungen zurück, löscht jedoch deine persönlichen Daten.

5. Hardwareprüfung: Wenn du physische Probleme mit deinem Computer vermutest, wie z. B. fehlerhafte RAM-Module, führe eine Hardwareprüfung durch. Überprüfe die BIOS-Einstellungen oder verwende ein Hardwarediagnosetool.

Verwendung von Drittanbieter-Tools

Neben Windows-Eingebauten Tools gibt es auch Drittanbieter-Tools, die bei der Fehlerbehebung helfen können:

  • IObit Driver Booster: Automatisiert Treiberaktualisierungen und behebt Treiberprobleme.
  • BlueScreenView: Erkennt und analysiert Bluescreen-Fehlercodes und zeigt Details wie problematische Treiber an.
  • WhoCrashed: Identifiziert die Ursachen von Bluescreen-Fehlern und zeigt ausführliche Absturzberichte an.

Automatische Fehlerbehebungstools für Windows 10

Neben der manuellen Fehlersuche steht dir auch eine Reihe automatisierter Tools zur Verfügung, die die Fehlerbehebung in Windows 10 vereinfachen. Diese Tools analysieren dein System, identifizieren potenzielle Probleme und bieten Lösungen an.

Fehlerbehebungsprogramme

Windows 10 bietet eine Sammlung integrierter Fehlerbehebungsprogramme, die für die Behebung häufiger Probleme konzipiert sind.

Um diese Fehlerbehebungsprogramme zu verwenden:

  1. Öffne die Einstellungen (Windows + I).
  2. Navigiere zu Update & Sicherheit > Fehlerbehebung.
  3. Wähle den entsprechenden Fehlerbehebungsprogramm aus, der deinem Problem entspricht (z. B. Netzwerkadapter, Audiowiedergabe).

Systemdatei-Überprüfungsprogramm (SFC)

Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm (SFC) ist ein Befehlszeilentool, das beschädigte oder fehlende Systemdateien scannt und repariert.

Um SFC auszuführen:

  1. Öffne die Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Gib den folgenden Befehl ein: sfc /scannow
  3. Drücke Enter und warte, bis der Scan abgeschlossen ist.

DISM-Tool

Das Deployment Image Servicing and Management (DISM)-Tool ist ein erweitertes Befehlszeilentool, das schwerwiegendere Systemprobleme beheben kann, die SFC nicht lösen kann.

Um DISM auszuführen:

  1. Öffne die Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Gib den folgenden Befehl ein: DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
  3. Drücke Enter und warte, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Windows Update-Problemlösung

Windows Update-Probleme können zu einer Vielzahl von Fehlercodes führen. Das Windows Update-Problemlösungsprogramm kann diese Probleme automatisch identifizieren und beheben.

Um die Windows Update-Problemlösung zu verwenden:

  1. Lade die Windows Update-Problembehandlung von der Microsoft-Website herunter.
  2. Führe die heruntergeladene Datei aus.
  3. Befolge die Anweisungen des Assistenten.

Vorteile der automatischen Fehlerbehebungstools

  • Bequemlichkeit: Automatische Fehlerbehebungstools machen die Problembehandlung schneller und einfacher.
  • Genauigkeit: Die Tools verwenden Daten und Analysen, um die genauesten Lösungen zu liefern.
  • Zeitersparnis: Du musst nicht Zeit damit verbringen, manuell nach Lösungen zu suchen.
  • Vermeidung von Datenverlust: Automatische Fehlerbehebungstools minimieren das Risiko von Datenverlust durch versehentliche Änderungen.

Manuelle Problemlösungen für bestimmte Fehlercodes

Wenn die automatischen Fehlerbehebungstools keine Lösung bieten, kannst du versuchen, bestimmte Fehlercodes manuell zu beheben. Hier sind einige gängige Fehlercodes und ihre möglichen Lösungen:

Fehler 0x80070057: Parameter sind falsch

  • Ursache: Falsche Parameter in einer Funktion oder einem Befehl.
  • Lösung: Überprüfe die Syntax des Befehls oder der Funktion. Stelle sicher, dass alle erforderlichen Parameter korrekt angegeben sind.

Fehler 0x80070643: Das angegebene Dienstkonto ist kein gültiger Dienst

  • Ursache: Das angegebene Dienstkonto hat nicht die erforderlichen Berechtigungen.
  • Lösung: Verwende ein Dienstkonto mit den entsprechenden Berechtigungen. Du kannst dem Konto Berechtigungen über die Systemsteuerung oder das Benutzerverwaltungsprogramm erteilen.

Fehler 0x8007007E: Das Datenträgerkontingent für einen Datenträger wurde überschritten

  • Ursache: Der Datenträger ist voll.
  • Lösung: Lösche unnötige Dateien oder verschiebe sie auf einen anderen Speicherort. Du kannst auch die Datenträgerbereinigung ausführen, um temporäre Dateien und andere unnötige Daten zu entfernen.

Fehler 0x80070570: Element nicht gefunden

  • Ursache: Das angegebene Element kann nicht gefunden werden.
  • Lösung: Überprüfe, ob das Element vorhanden und zugänglich ist. Stelle sicher, dass der Pfad zum Element korrekt ist.

Fehler 0x80070424: Datenträger ist nicht formatiert

  • Ursache: Der Datenträger wurde noch nicht formatiert.
  • Lösung: Formatiere den Datenträger mit dem Datenträgerverwaltungsprogramm in Windows.

Fehler 0x80072F8F: Ungültiger Speicherort

  • Ursache: Der Speicherort ist ungültig oder nicht verfügbar.
  • Lösung: Überprüfe, ob der Speicherort vorhanden und zugänglich ist. Stelle sicher, dass du die richtigen Berechtigungen für den Zugriff auf den Speicherort hast.

Tipps zur Vermeidung zukünftiger Fehlercodes

System aktuell halten

  • Stelle sicher, dass dein Windows 10-System auf dem neuesten Stand ist. Microsoft veröffentlicht regelmäßig Updates, die Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen enthalten. Um zu überprüfen, ob Updates verfügbar sind, öffne die Einstellungen und wähle Update & Sicherheit.

Regelmäßige Scans auf Malware und Viren durchführen

  • Malware kann dein System beschädigen und zu Fehlercodes führen. Verwende ein seriöses Antivirenprogramm, um dein System regelmäßig auf Bedrohungen zu scannen.

Gerätetreiber aktualisieren

  • Veraltete Gerätetreiber können zu Inkompatibilitätsfehlern führen. Überprüfe regelmäßig auf Updates für deine Gerätetreiber und installiere diese. Du kannst dies über den Geräte-Manager tun.

Hardwareprobleme beheben

  • Manchmal können Hardwareprobleme zu Fehlercodes führen. Wenn du Probleme mit dem Starten deines Systems oder mit der Leistung bestimmter Komponenten hast, überprüfe deine Hardware auf Anzeichen von Schäden oder Defekten.

Fehler protokollieren

  • Wenn ein Fehlercode auftritt, versuche, die genauen Schritte, die zum Fehler geführt haben, zu protokollieren. Dies kann hilfreich sein, um die Ursache zu identifizieren und zukünftige Vorkommnisse zu vermeiden.

Zuverlässige Softwarequellen verwenden

  • Lade Software nur von vertrauenswürdigen Quellen herunter. Raubkopien oder Software von zwielichtigen Websites können mit Malware infiziert sein oder Inkompatibilitätsprobleme verursachen.

Regelmäßige Datensicherungen erstellen

  • Erstelle regelmäßig Backups deiner wichtigen Daten. Im Falle eines Systemabsturzes oder eines schwerwiegenden Fehlers kannst du deine Daten wiederherstellen, ohne sie vollständig zu verlieren.

Ressourcen für zusätzliche Hilfe und Support

Ressourcen für zusätzliche Hilfe und Support

Wenn du trotz der hier bereitgestellten Informationen weiterhin auf Fehlercodes in Windows 10 stößt, stehen dir zahlreiche zusätzliche Ressourcen zur Verfügung, die dir helfen:

Support-Foren und Communities

  • Microsoft Community: Ein offizielles Forum, in dem du Fragen stellen, Antworten von Experten finden und dich mit anderen Windows-Benutzern austauschen kannst: https://answers.microsoft.com/
  • Windows-Subreddit: Eine aktive Community auf Reddit, in der du Fehlercodes melden, Ratschläge suchen und dich mit anderen Benutzern vernetzen kannst: https://www.reddit.com/r/Windows10/

Offizielle Microsoft-Ressourcen

Software von Drittanbietern

Professionelle Unterstützung

  • Zertifizierte Microsoft-Partner: Wende dich an einen zertifizierten Microsoft-Partner, der sich auf die Behebung von Windows-Problemen spezialisiert hat und maßgeschneiderte Lösungen anbieten kann.
  • Technischer Support: Beauftrage einen IT-Techniker, der dein System diagnostizieren, Fehlercodes beheben und proaktive Maßnahmen zur Vorbeugung zukünftiger Probleme ergreifen kann.

Schreibe einen Kommentar